Feedback vom TFC Klein Zimmern

Feedback zur Bundesliga-Hinrunde von TFC Klein Zimmern, Mannschaft der 1. Bundesliga
 
 
Wir gingen mit einem leicht verändertem Team als in der Vorsaison an den Start. Wir mussten auf unseren Stammspieler Julian Sinz, der privat verhindert war verzichten und kurzfristig auch krankheitsbedingt auf Sebastian Trinkaus, unseren erfahrensten Spieler auf Bundesliga-Ebene im Team. Neu hinzu kam Thomas Haas, ein sehr starker Spieler aus unserer Region um Darmstadt.
Unser Ziel war und ist einzig und allein der Klassenerhalt, der nach unserem empfinden von Jahr zu Jahr schwerer wird, da die Qualität in jedem Team stetig steigt.

Entsprechend motiviert gingen wir in den ersten Spieltag: 1. Spiel 12:2 gegen FoosClub Köln gewonnen und das 2. Spiel 11:3 gegen Ottweiler gewonnen. Das hatten wir selbst ehrlich gesagt nicht erwartet, spätestens nach dem 3. Spiel, dem 7:7 gegen in meiner Ansicht nach einem Meisterschaftsfavoriten Bears Berlin, waren wir alle fassungslos, da wir mit einer sehr deutlichen Niederlage gerechnet hatten. (Traumstart)
 
Die 5:9 Niederlage im 4. Spiel gegen Ingolstadt, war unserer Meinung nach berechtigt, da wir an unsere eigenen vorher gezeigten Leistungen nicht anknüpfen konnten.
Am nächsten morgen war der erste Gegner Berschweiler. Diese 6:8 Niederlage tut uns sehr weh, da unserer Meinung nach mindestens ein Unentschieden möglich gewesen wäre. Nun wollten und mussten wir unbedingt gegen Nürnberg gewinnen, was wir auch mit 10:4 schafften.
Zum Abschluß an die Hinrunde mussten wir uns gegen Koblenz mit 4:10 geschlagen geben.

Hervorheben muss ich unseren unendlichen Teamgeist, dieser "Jeder für Jeden Gedanke" macht bei uns sehr viel aus, was man am wohl des öfteren deutlich in der Halle hörte. :)

Wir sind mit den erreichten 7 Punkten sehr zufrieden, sogleich aber auch gewarnt und wissen, dass wir in der Rückrunde noch den ein oder anderen Punkt drauf legen müssen um die Klasse zu halten und am besten die Abstiegsrelegation zu vermeiden.

Es spielten für Klein-Zimmern: Kai Dins, Mark Stabenau, Lars Schwolow, Marius Schäfer, Thomas Haas, Torsten Schwing, Christoph Deller, Ingo Trabert, Dennis Moos
 
Jubel TFC KZ

Kai Dins blickt auf die Bundesliga

1. Wie lief die Hinrunde für euch? Hattet ihr eure Ziele erreicht?

Mit dem Verlauf der Hinrunde sind wir weitestgehend zufrieden, auch wenn 1-2 Punkte mehr drin gewesen wären. Unser Ziel war es, uns eine gute Ausgangslage für die Rückrunde zu schaffen, was uns zum größten Teil gelungen ist!

2. Was lief gut / schlecht?

Gut lief bei uns dieses Jahr definitiv der Teamgedanke bzw. Mannschaftsgeist. Es war schön zu sehen, wie jeder jeden angefeuert und aufgebaut hat. Auch die Ergebnisse waren zum größten Teil positiv. Leider muss man sagen, dass wir in 2 entscheidenden Spielen anstatt eines 7:5-Sieges, lediglich ein 6:6 Unentschieden geholt haben - hoffen wir mal, dass uns diese 2 Punkte am Ende nicht fehlen.

3. Wie sieht euer Restprogramm aus?

Unser Restprogramm ist hart - mit Hannoverkicker und Bears Berlin warten noch zwei der Top-Platzierten in unserer Gruppe auf uns! "Einfache" Gegner gibt es in der 1. Bundesliga sowieso leider nicht, dementsprechend müssen wir in den restlichen vier Spielen alles geben, um noch zu punkten.

4. Was sind eure Ziele für die Rückrunde?

Unser Ziel für die Rückrunde - wie jedes Jahr - ist definitiv der Klassenerhalt. Schön wäre es, dieses Jahr mal nicht in die Abstiegsrelegation zu müssen, damit wir endlich auch schon Mal samstags feiern können!

5. Ihr seid dieses Jahr mit einer etwas anderen Konstellation eurer Mannschaft in die Bundesliga gestartet. War das eher ein Vorteil oder ein Nachteil?

Der große Vorteil dieses Jahr ist, dass wir zum einen mit Mark und mir ein eingespieltes Doppel haben. Wir haben uns in den letzten Jahren immer schwer getan, die "perfekte" Aufstellung zu finden, das fällt uns dieses Jahr meiner Meinung nach etwas leichter. Darüber hinaus haben wir dieses Jahr auch eine gute Mischung aus Erfahrung und neuen, jungen Spielern. Natürlich wollen immer alle spielen, es ist aber schön zu sehen, wie in jedem Spiel alle Spieler gebraucht werden, auch die, die gegebenenfalls nur auf der Bank sitzen.

6. Die letzten Jahre musstet ihr sonntags in den Playoffs immer gegen den Abstieg kämpfen, was ihr mit Erfolg getan gehabt. Wie schätzt ihr eure Chancen ein, den Klassenerhalt vorzeitig am Samstag bereits zu sichern?

Mit Blick auf unser Restprogramm wird das natürlich schwierig. Trotzdem scheint es im Bereich des Möglichen. Im Tabellenkeller spielen fast noch alle Manschaften gegeneinander, so dass sich die Mannschaften hinter uns die Punkte gegenseitig wegnehmen. Wir werden auf jeden Fall am Samstag um jeden Punkt kämpfen, da es momentan auch so aussieht, als ginge es auch um die Punktedifferenz.

Willkommen auf unserer Teamseite des TFC Klein Zimmern

Herzlich Willkommen auf unserer Teamseite. Hier werdet ihr in Zukunft immer mit den neusten Informationen rund um unseren Verein versorgt. Wenn ihr im linken Menü auf "Kader" klickt, findet ihr Bilder und informationen zu unseren Spielern. Im Bereich Historie & Erfolge findet ihr in Kürze eine kleine Vereinshistorie und eine übersicht über unsere Erfolge.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok