Regelung bei Aufstellungsverstößen

Da es am vergangenen Wochenende im Zuge der Senioren-Bundesliga Aufstellungsfehler gab und die sich daraus abzuleitenden Maßnahmen nicht präzise festgelegt waren, sieht die DTFL in diesem Bereich Handlungsbedarf.

Oberstes Ziel der DTFL ist es, dass ihre Wettbewerbe am Tisch sportlich entschieden werden. Daher werden Aufstellungsfehler in allen nationalen Ligen, beginnend mit der Hinrunde in Kirchheim, wie folgt behandelt:

1. Beide Spielführer sind in der Pflicht, dafür Sorge zu tragen, dass die Aufstellungen korrekt sind und zu jeder Zeit die richtigen Spieler am richtigen Tisch stehen. Das gegnerische Team ist umgehend über Missstände zu informieren.

2. Wird ein Verstoß gegen die Aufstellungsregeln beim Austauschen der Aufstellungen entdeckt, ist die Turnierleitung zu informieren und beide Mannschaften stellen neu auf.

3. Stehen die falschen Spieler an einem Tisch und fällt dies auf, bevor der erste Satz eines Spiels beendet ist, werden die Spieler ausgetauscht und das Spiel beginnt erneut mit den richtigen Spielern. Wird der Fehler erst nach Beendigung des ersten Satzes festgestellt, wird das Spiel mit den falschen Spielern zu Ende gespielt. Im Fall, dass die beiden Doppel/Einzel eines Blocks (D1&D2, E1&E2, D3&D4) vertauscht wurden, zählt dies als ein Verstoß und die Spiele werden nur zurückgesetzt, wenn keines der beiden Spiele den ersten Satz beendet hat. 

4. Sollte daher ein Spieler/Doppel fälschlicherweise in einem Block spielen, in dem er regulär nicht zum Einsatz käme, so nimmt der Spieler oder das Doppel an dessen Stelle er gespielt hat, seine Position in späteren Spielen ein.

5. Wenn ein Spieler/Doppel innerhalb einer Begegnung in einem dritten Spiel eingesetzt wird, gilt dieses Spiel als verloren.

6. In allen beschriebenen Fällen ist die Turnierleitung umgehend zu informieren und es fällt eine Ordnungsstrafe in Höhe von 20€ für den verursachenden Verein an.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok