Feedback von den Saar-Soccer-Ladies

Feedback zur Bundesliga-Hinrunde von den Saar-Soccer-Ladies, Mannschaft der 1. Damen Bundesliga
 
 
Nachdem unser Team 2014 mit dem Abstieg aus der 1. Damen Bundesliga einen herben Rückschlag hinnehmen musste, ließen wir die Köpfe nicht hängen und fassten neue Motivation.
Zu diesem Rückschlag musste unser Team das Karriere Ende von Nicole Grün nach langjähriger Teammitgliedschaft akzeptieren und kompensieren.
Des weiteren verließen uns Lisa Grüneisen und Isabelle Schmidt.
Mit Vanessa Heisel fanden wir eine junge und ehrgeizige Mitspielerin.
 
Dadurch, dass wir mit unserer Mannschaft in der Verbandsliga der Leistungsliga Pro teilnehmen, können wir uns gezielt an unserem Heimtisch dem Bonzini auf die bevorstehende Bundesliga vorbereiten.
In diesem Ligabetrieb messen wir uns regelmäßig an den meist reinen Herren Teams und sammeln somit wertvolle Erfahrungen.
 
Nachdem wir dann 2015 mit einer gut vorbereiteten Mannschaft in der 2. Damen Bundesliga einen hervorragenden zweiten Platz erzielten waren wir wieder „back“ in der 1. Damen Bundesliga, somit schöpften wir wieder frischen Aufwind und neue Energie.
Nach diesem Erfolg war der Kampfgeist wieder voll zu spüren und die Spielerinnen bereiteten sich individuell z.B durch Teilnahmen an verschiedenen Turnieren, sei es Bonzini Challenger im Saarland oder Multitable Challenger außerhalb unserer Landesgrenze, bestens vor.
Hinzu kamen noch terminierte Trainingstage im saarländischen Leistungszentrum.
 
Mit dem Ziel des Klassenerhalts starteten wir am 23.-24.04.2016 in die Bundesligasaison 2016 in Medebach. Nachdem wir im ersten Spiel die Mitaufsteiger der Kölner Kicker Fabrik 6:4 schlugen und das Spiel gegen die Damen der Kicker Crew Bonn 7:3 gewonnen werden konnte, war der Start perfekt.
Als wir im dritten Spiel eine denkbar knappe Niederlage gegen die Titelfavoriten aus Stuttgart hinnehmen mussten, setzen wir im vierten Spiel die Siegesserie gegen die Schovelkoten aus Münster mit einem 6:4 fort.
Im letzten Spiel des Tages erzielten wir ein akzeptables 5:5 , die heimstärke der beiden Teams war dafür ausschlaggebend .
 
Am nächsten Morgen starteten wir wie am Vortag perfekt mit zwei Siegen gegen MagicSoccer Markleuthen und Foosvolk Dortmund jeweils mit 6:4.
Im vorletzten Spiel von diesem Wochenende trafen wir auf die Deerns aus Hamburg, es wurde ein hart umkämpftes Match. Durch eine taktische Auswechslung, konnten sich die Hamburgerinnen noch zu einem 5:5 retten.
Im letzten Spiel gegen den amtierenden Meister aus Berlin musste man sich der europäischen Spitzenklasse geschlagen geben.
Nach diesem erfolgreichen Wochenende stehen wir mit 12 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz. Somit wurde das zunächst angestrebte Ziel (Klassenerhalt) weit übertroffen, nun sind wir bestrebt diesen Platz zu verteidigen und am Finalwochenende in Bonn in den Playoffs einzuziehen.
 
Des Weiteren sind wir auf der Suche nach einem Sponsor, der uns bei unserem liebsten Sport unterstützt .
 
OTC Ottweiler Saar Soccer Ladys 02 1920x c 1

Soccer Ladies Ottweiler