Der TFBS Koblenz erfüllt sich seinen Traum

TFBS Koblenz heißt der Deutsche Mannschaftsmeister 2016. Die Koblenzer Tischfußballer gehörten im Vorfeld zum erweiterten Favoritenkreis und reisten bestens vorbereitet zum Finale nach Bonn. In einem dramatischen Finale siegten die Koblenzer in der Verlängerung des Penalty-Schießens gegen den TFC Leipzig und durften über den ersten nationalen Mannschaftstitel jubeln.

Genau so beeindruckend wie der Sieg der Koblenzer war die Leistung des neuen Vizemeisters aus Leipzig. Die Liganeulinge hatten im Halbfinale den Titelverteidiger Cim Bom Bom Wedel, der sich im kleinen Finale Bronze sicherte, mit einer fulminanten Vorstellung entthront.

Die Koblenzer spielten in der Besetzung Alexander Di Bello, Hasan Genc, Torsten Grünkorn, Salvatore LoManto, Daniel Sorger, Marc Stoffel, Benjamin Struth und Julian Wortmann.

Abgestiegen aus dem Oberhaus sind der OTC Ottweiler, TFC Bliesen und TFB Mannheim.

TFBS Koblenz und der TFC Leipzig haben sich für die European Champions League 2017 qualifiziert.

Wir gratulieren allen erfolgreichen Teams und bedanken uns bei allen Aktiven, Partnern und Helfern für ein herausragendes Bundesligafinale 2016.

Premium Partner

  • images/partner/partner/slider/gauselmann.png
  • images/partner/partner/slider/tst.png