Feedback vom TFC Klein Zimmern

Feedback zur Bundesliga-Hinrunde von TFC Klein Zimmern, Mannschaft der 1. Bundesliga
 
 
Wir gingen mit einem leicht verändertem Team als in der Vorsaison an den Start. Wir mussten auf unseren Stammspieler Julian Sinz, der privat verhindert war verzichten und kurzfristig auch krankheitsbedingt auf Sebastian Trinkaus, unseren erfahrensten Spieler auf Bundesliga-Ebene im Team. Neu hinzu kam Thomas Haas, ein sehr starker Spieler aus unserer Region um Darmstadt.
Unser Ziel war und ist einzig und allein der Klassenerhalt, der nach unserem empfinden von Jahr zu Jahr schwerer wird, da die Qualität in jedem Team stetig steigt.

Entsprechend motiviert gingen wir in den ersten Spieltag: 1. Spiel 12:2 gegen FoosClub Köln gewonnen und das 2. Spiel 11:3 gegen Ottweiler gewonnen. Das hatten wir selbst ehrlich gesagt nicht erwartet, spätestens nach dem 3. Spiel, dem 7:7 gegen in meiner Ansicht nach einem Meisterschaftsfavoriten Bears Berlin, waren wir alle fassungslos, da wir mit einer sehr deutlichen Niederlage gerechnet hatten. (Traumstart)
 
Die 5:9 Niederlage im 4. Spiel gegen Ingolstadt, war unserer Meinung nach berechtigt, da wir an unsere eigenen vorher gezeigten Leistungen nicht anknüpfen konnten.
Am nächsten morgen war der erste Gegner Berschweiler. Diese 6:8 Niederlage tut uns sehr weh, da unserer Meinung nach mindestens ein Unentschieden möglich gewesen wäre. Nun wollten und mussten wir unbedingt gegen Nürnberg gewinnen, was wir auch mit 10:4 schafften.
Zum Abschluß an die Hinrunde mussten wir uns gegen Koblenz mit 4:10 geschlagen geben.

Hervorheben muss ich unseren unendlichen Teamgeist, dieser "Jeder für Jeden Gedanke" macht bei uns sehr viel aus, was man am wohl des öfteren deutlich in der Halle hörte. :)

Wir sind mit den erreichten 7 Punkten sehr zufrieden, sogleich aber auch gewarnt und wissen, dass wir in der Rückrunde noch den ein oder anderen Punkt drauf legen müssen um die Klasse zu halten und am besten die Abstiegsrelegation zu vermeiden.

Es spielten für Klein-Zimmern: Kai Dins, Mark Stabenau, Lars Schwolow, Marius Schäfer, Thomas Haas, Torsten Schwing, Christoph Deller, Ingo Trabert, Dennis Moos
 
Jubel TFC KZ

TFC Kleinzimmern