"Wir sind nicht nur Teamkollegen, sondern ein sehr enger Freundeskreis."

 

Interview mit Mick Kunath und Johannes Kirsch über das bevorstehende Bundesliga-Finalwochenende

 

 

Letztes Jahr habt ihr einen guten 5.Platz erzielt und in diesem Jahr steht ihr momentan sogar auf Platz 1 in der Tabelle.
Wie habt ihr euch auf die Buli 2012 vorbereitet?


Mick: „Wenig bis garnicht. Unmittelbar vor der Buli legen wir zwar hier und da nochmal eine Trainingseinheit ein, aber ansonsten muss der Ligabetrieb und die Turniere als Vorbereitung reichen.“

Johannes: „Wir haben uns nicht anders vorbereitet als sonst. Was jedoch anders war, war die Teamzusammensetzung in dieser Saison. Zu Beginn des Jahres hat sich einer unserer Stammspieler dazu entschlossen das Team zu verlassen, wodurch die Mannschaft neu geordnet werden musste. Diese Neuordnung im Team hat gleichzeitig viel Zusammenhalt mit sich gebracht und da wir auch keine Neuzugänge verbuchen konnten, musste jeder einzelne 100% geben, denn auswechseln war nicht mehr.“

 

 

 

Berlin bringt immer häufiger erfolgreiche Spieler auf den Markt, woran liegt das?

 

Mick:Wir haben hier kickertechnisch einfach eine geniale Infrastruktur. Es gibt unzählige Kickerlocations, vom Landesleistungszentrum bis zur Eckkneipe ist für jeden was dabei. Es gibt einen großen Ligabetrieb mit mittlerweile 69 Manschaften, es gibt regelmäßige DYP`s und Challenger-Turniere um sich zu messen. Wenn so viele Spieler auf so ideale Bedingungen stoßen, bleibt es einfach nicht aus, dass hier und da mal ein Talent auftaucht.“

Johannes: „In Berlin wird das Thema Tischfußball seit einigen Jahren sehr intensiv gefördert. Verbunden mit unzähligen Spielern, Kickerlocations und verschiedenen Turnieren ist ganz Berlin ein wahres Kickerparadies. Diese Möglichkeiten verbunden mit ein paar zugewanderten Top-Spielern erklären Deine Frage eigentlich automatisch. Wer Kickern lernen will und Talent hat, hat hier einfach beste Möglichkeiten was aus sich zu machen.“

 

 

 

Johannes, Du hast dich nach vielen erfolgreichen Jahren fast ganz aus dem aktiven Kickergeschehen zurückgezogen,was reizt dich dennoch daran für dein Bundesligateam zu spielen?

 

Johannes: "Der Grund, weshalb ich mich zurück gezogen habe, waren gesundheitliche Probleme welche durchs Kickern hervorgerufen wurden und sich auch durch ärztliche Behandlung nicht beheben ließen. Die Entscheidung mit dem Kickern bzw. den Turnieren aufzuhören fiel mir damals alles andere als leicht, weshalb ich mich dann auch mehr und mehr den organisatorische Dingen gewidmet habe.
Liga- bzw. Mannschaftswettbewerbe waren damals die einzigen Wettbewerbe welche mir noch möglich waren zu spielen, da man dort selbst nicht ganz so viele Spiele hat wie auf einem Turnier und somit die Schmerzen erst sehr spät kamen."

 

 

 

Wen seht ihr als stärkste Konkurrenz an?

 

Mick: Die stärksten Mannschaften in der Buli sind für mich der KGB, die Devils und Wildcard. Aber München hat auch ein paar große Namen gemeldet.“

Johannes: „Ganz klar sind Wiesbaden, die Devils und der KGB die stärksten Konkurrenten! Dennoch haben wir vor keinem der drei Angst und werden unser Bestes geben! Letztes Jahr haben wir ja schon gezeigt, dass wir stark genug sind Mannschaften wie den KGB an den Rand des Abgrunds zu bringen...
Nächstes Mal müssen wir nur noch schubsen!"

 

 

 

Was zeichnet euer Team aus?

 

Mick: „Wir sind Weltmeister im Wiesenbob!“

Johannes: „Gutes Aussehen... Ich denke, dass unser Team mit unter einzigartig ist...wir sind nicht nur Teamkollegen sondern auch ein sehr enger Freundeskreis, der sehr viel privat unternimmt... Wir wohnen nicht weit ausseinander und sehen uns sehr oft, feiern zusammen, kickern zusammen und haben ständig Kontakt!
Zu viel bla bla... Ich hätte mich auf das Aussehen beschränken sollen..."

 

 

 

Was sind eurer Meinung nach die ausschlaggebenden Faktoren eines erfolgreichen Teams?

Mick: Der Kampfgeist vom KGB, der Zusammenhalt der Devils, die Erfahrung von Wildcard und das Aussehen der Bears!“

Johannes: „17 Punkte nach 16 Spielen!“

 

 

 

Im letzten Jahr seid ihr knapp an KGB gescheitert.Was erwartet ihr dieses Jahr bei einer erneuten Begegnung?

Mick:Wir würden natürlich als Underdog in die Begegnung gehen. Letztes Jahr waren wir nah dran, haben den Jungs vom KGB einen ordentlichen Kampf geboten. Aber die haben sich natürlich nicht unerheblich verstärkt, nicht zuletzt durch einen der unseren. Dennoch werden wir selbstverständlich alles geben und bis zum letzten Punkt kämpfen. Dann muss man uns erstmal schlagen. Leicht machen wir es jedenfalls niemandem.“

Johannes: „Schubsen!“

 

 

 

Werdet ihr dieses Jahr gewinnen?

 

Mick: „Mal kieken, wa!“

Johannes: „Gewinnen wird selbstverständlich sehr sehr schwierig... dennoch nicht unmöglich... Mit einer geschlossenen Teamleistung und dem nötigen taktischen Geschick werden wir versuchen so weit wie möglich zu kommen...der Sieg wäre natürlich der Hammer!“

 

 

 

Möchtet ihr euren Gegnern vor dem Finale noch etwas mitteilen?

 

Mick:Nö.“

Johannes: „Operative Hektik ersetzt geistige Windstille und Autogramme gibt´s erst ganz am Ende!“

 

 

                                                  bears

 

 

 

Willkommen auf unserer Teamseite

Herzlich Willkommen auf unserer Teamseite. Hier werdet ihr in Zukunft immer mit den neusten Informationen rund um unseren Verein versorgt. Wenn ihr im linken Menü auf "Kader" klickt, findet ihr Bilder und informationen zu unseren Spielern. Im Bereich Historie & Erfolge findet ihr in Kürze eine kleine Vereinshistorie und eine Übersicht über unsere Erfolge.

 

 

Home